Fachkompetenz seit Generationen

Telefon: 030/825 51 09

Dorntherapie

 

Die Dorntherapie ist eine von dem Allgäuer Landwirt Dieter Dorn etwa 1975 entwickelte manuelle Methode.

Sie ähnelt der Chiropraktiker, ist aber viel sanfter.

Die Mobilisation der Wirbel geschieht durch leichten Druck des Therapeuten, während der Patient aktive Pendelbewegungen der Extremitäten durchführt. Dabei gleiten die Wirbel langsam in die Gewünschte Position zurück. Das geschieht ohne Gewalteinwirkung  und ohne Dehnung der Gelenke der Wirbelsäule, was eine Verletzungsgefahr ausschließt und die Möglichkeit einer Hypermobilität stark verringert. 

 

Die Vorteile der sanften manuellen Therapie nach Dorn:

  • Verletzungen durch diese Therapie sind ausgeschlossen
  • Schwangere können behandelt werden.
  • Besonders Schwangere leiden oftmals an Lumbalgien, Ischialgien.
  • reflektorisch Verbesserung der Durchblutung des Mutterkuchens während der Schwangerschaft
  • sanfte und effektive Behandlung der Halswirbelsäule ,ohne Verletzungsgefahr.
  • Einsetzbar auch bei Bandscheibenvorfällen
  • Skoliosebehandlung möglich
  • reflektorische Wirkung auf die Organe

 

Weitere Indikationen sind alle Erkrankungen,die sich über den Rücken behandeln lassen (siehe auch chronische Krankheiten).

Ich kombiniere diese Methode in meiner Praxis oft mit der Chiropraktik, Massage, Akupunktur und Neuraltherapie.

 

 

Fachkompetenz seit über 40 Jahren